Princess Hair - Meine Erfahrung mit Locahair

 Hallo meine Lieben! Ich habe heute mal wieder einen Blogpost für euch! Es geht dabei einzig und allein um das Thema Haare, und noch genauer: Mein Haar-Geheimnis. Ich habe zwar lange Haare, allerdings sind sie, wie bei den meisten Naturblonden, eher dünn und fein. Den Schaden einer echten Haarverdichtung möchte ich meinen Haaren allerdings nicht antun, also habe ich mich für die wohl beste Alternative entschieden: Clip In Extensions. Zurzeit nutze ich die von LocaHair
und bin unfassbar happy damit und würde daher gerne meine Erfahrungen mit euch teilen!


Ich habe schon immer glatte, lange, blonde Haare, die mir einfach viel zu dünn und fein sind. Um ein bisschen mehr Volumen in meine Haare zu bekommen habe ich schon vor einigen Jahren zu Clip-in Extensions gegriffen, war aber meist sehr enttäuscht, weil man viele "minderwertige" Produkte bekommt, die man nach einmal Waschen wegschmeißen kann - und das, obwohl sie aus Echthaar waren. Auch meine erste Kooperation mit einer Clip-in Extensions Firma musste ich abbrechen, da die Qualität der Produkte zu gering ausfiel. Man kann also sagen, ich gehe ziemlich skeptisch an die Sache heran ;). Als ich die Clip Ins von Locahair bekam, mussten sie gleich den ersten Härtetest bestehen: Färben! Da ich durch meine Naturhaarfarbe am Ansatz eine Art natürliches Balayage trage, gibt es keine 1 zu 1 passende Haarfarbe für mich zu kaufen, also hatte ich mich für die Farbe hellblond entschieden, die ich mit Haarfarbe am Ansatz aschblond gefärbt habe.

Beim Färben von Extenions muss man auf Vieles achten und sehr vorsichtig vorgehen, da sie bereits sehr strapaziert sind. Auf jeden Fall haben die Haare von Locahair meine Farbattacke überlebt und sahen danach genauso schön und glänzend aus, wie davor. Ich trage sie nun schon seit einundhalb Monaten mehrmals die Woche und bin wirklich überglücklich damit. Ich fühle mich viel wohler, wenn meine Haare dicker und voluminöser sind und muss trotzdem keine Angst haben, dass sie abbrechen und kaputt gehen. 

Man kann sich beim Kauf zwischen verschiedenen Gewichten und Längen entscheiden und hat am Ende mehrere Clip-in "Tressen" mit jeweils 1-4 Clips. Es gibt fast alle Farben und wenn die perfekte Nuance - wie bei mir - nicht dabei ist kann man die Extensions auch vorsichtig selbst färben, damit sie perfekt in die eigenen Haare verblenden. Bei der Länge finde ich es am schönsten, wenn man nur bis maximal 10 cm über die eigene Haarlänge hinausgeht, da alles andere sehr unnatürlich wirkt. Bei mir sind meine eigenen Haare mittlerweile nur noch ein paar cm kürzer, als die Extensions. Die Handhabung ist das einfachste von allem! Man clipt die Extensions wie Haarspangen an den Ansatz am unteren Teil des Hinterkopfes und legt die vorher abgetrennten Haare danach darüber. Zusammen gestylt sollte man dann keinen Unterschied mehr erkennen! Ich mache mir meist mit einem breiten Lockenstab Wellen, dadurch verblenden die Haare am Besten mit den Extensions.

Die Extensions können sowohl täglich, als auch nur ab und an für Frisuren genutzt werden. Ich trage sie fast immer (außer im Büro) und mache damit auch unheimlich gerne Messy Buns, Pferdeschwänze und Flechtfrisuren - die Haare sehen einfach mit jedem Styling viel voller aus. Da sie nicht wie unsere echten Haare fetten, müssen und sollen sie auch nicht allzu oft gewaschen werden, mit jeder Wäsche wird die Haltbarkeit geringer! 


 Ich hoffe, ihr habt einen guten Eindruck bekommen, wie die Extensions sind und könnt euch hier auf der Seite von Locahair eure Eigenen aussuchen. Mit dem Code 'laurra' könnt ihr euch noch 5 sparen! Meine Extensions findet ihr hier -klick-. Falls ihr noch Fragen habt, beantworte ich die mehr als gerne ! 

Happy Day 



SHARE:

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© laurralucie. All rights reserved.
Blogger Templates by pipdig